Notruf: 112

 

Überörtliche Hilfeleistung (SR), Wohnhausbrand

Brandeinsatz > Landwirtschaftliches Anwesen
Gebäudebrand
Zugriffe 1728
Einsatzort Details

Neuburg bei Mallersdorf-Pfaffenberg
Datum 20.11.2017
Alarmierungszeit 12:19 Uhr
Einsatzende 14:00 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 41 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Schierling
Rettungsdienst
  • RTW
  • Notarzt (NEF)
  • Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD)
Polizei
    Weitere Feuerwehren
    • Feuerwehr Mallersdorf
    • Feuerwehr Ascholthausen
    • Führungskräfte anderer Landkreis
    • Feuerwehr Neufahrn i. Nb.
    • Feuerwehr Ergoldsbach
    Gebäudebrand

    Einsatzbericht

    Um 12:19 Uhr wurde die Feuerwehr Schierling zu einer Überörtlichen Hilfeleistung nach nach Neuburg bei Mallersdorf-Pfaffenberg alarmiert. Laut erster Informationen der Integrierter Leitstelle Regensburg wurde wir von der Leitstelle Straubing angefordert, um die dort eingesetzten Kräfte bei einem Wohnhausbrand mit wasserführenden Fahrzeugen und Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen.

    Vor Ort wurden wir für einen Pendelverkehr mit unseren Löschfahrzeugen eingeteilt, um Löschwasser zur Einsatzstelle zu bringen. Am Brandobjekt befand sich nur ein Hydrant, der nur mäßige Wasserversorgung garantierte. Die im Pendelverkehr eingebunden Fahrzeuge pumpten ihr Löschwasser in Tanklöschfahrzeuge die ihrerseits als Puffer für ein Löschfahrzeug dienten, das eine Drehleiter und den Innenangriff  versorgte.

    Das Brandobjekt war ein Landwirtschaftliches Anwesen in dem eine Garage in Brand geriet. Die Garage war unter das Wohnhaus eingebaut, sodass sich die Flammen schnell durch das 1. OG bis in den Dachstuhl ausbreiten konnten.

    Die Feuerwehr Schierling stellt ebenfalls zwei Atemschutztrupps. Ein Trupp kam während des Einsatzes für Löschmaßnahmen und Kontrollaufgaben mit einer Wärmebildkamera zum Einsatz. Aufgrund des Alters und Bauweise des Gebäudes, bestand für die eingesetzten Atemschutzgräteträger immer wieder die Gefahr, durch die alten und von dem Brand stark in Mitleidenschaft gezogenen Fellboden zu stürzen. Umsichtig meisterten jedoch alle eingesetzten Geräteträger ihre Aufgaben. Zusammen mit den Eingestzten Wehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

    Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung konnten die Feuerwehr Schierling um ca. 13:30 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen. Am Feuerwehrzentrum eingerückt mussten die Fahrzeuge wieder aufgerüstet und mit frischen Atemschutzgeräten bestückt werden, sodass um 14:00 Uhr auch das letzte Fahrzeug wieder voll Einsatzfähig war.

    Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Zur Absicherung der Einsatzkräfte stand ein RTW, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst bereit.

    Weitere oben nicht aufgeführte Kräfte:
    Feuerwehr Leiblfing
    Feuerwehr Pfaffenberg
    Feuerwehr Straubing
    Feuerwehr Rottenburg
    Feuerwehr Oberlindhart
    Feuerwehr Geiselhöring
    Feuerwehr Oberhaselbach
    Führungskräfte Landkreis Straubing.
     

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    KONTAKT

     IMPRESSUM

    DATENSCHUTZ

    Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

    Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

    Polizei: 110

    Giftnotruf: 089 19240

     

     

    KONTAKT | ANSCHRIFT
    Feuerwehrzentrum Schierling
    Fruehaufstraße 34
    D-84069 Schierling
    Tel: 09451/2668
    Fax: 09451/2668
     
     

     

    #