schwerer Verkehrsunfall; B15neu; verkehrslenkende Maßnahmen

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung - klein
Zugriffe 2051
Einsatzort Details

B15neu, Schierling Süd -> Neufahrn i. NB.
Datum 21.10.2018
Alarmierungszeit 22:08 Uhr
Einsatzende 01:20 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 12 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger Kleinalarm
Mannschaftsstärke 7
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Schierling
Rettungsdienst
    Polizei
      Weitere Feuerwehren
      • Führungskräfte anderer Landkreis
      • Feuerwehr Neufahrn i. Nb.
      • Feuerwehr Ergoldsbach
      Technische Hilfeleistung - klein

      Einsatzbericht

      Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls zwischen den Anschlussstellen Ergoldsbach und Neufahrn i. NB. Fahrtrichtung Neufahrn i. NB. wurde die Feuerwehr Schierling zu verkehrslenkenden Maßnahmen alarmiert.

      Aufgrund mehrer Trümmerteile auf der Fahrspur in Richtung Ergoldsbach errichteten wir eine Totalsperre der B15neu auf Anweisung vom Einsatzleiter vor Ort und leiteten den Verkehr an der Anschlussstelle Neufahrn i. NB. von der B15neu ab.

      Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch einen Gutachter blieb die B15neu gesperrt.

      Wir wurden im weiteren Verlauf durch die Autobahnmeisterei aus Pentling abgelöst.

      Im Einsatz befindliche Kräfte: FF Neufahrn, FF Kläham, FF Hofendorf, mehrere Rettungsdienstkräfte darunter der Christoph Regensburg, THW mit Beleuchtungssatz, Autobahnmeisterei.

      Pressebericht der Polizei:

      >>ERGOLDSBACH, LKR. LANDSHUT. Pkw-Fahrerin überschlägt sich mit ihrem Pkw auf der B15n mehrfach und erliegt ihren schweren Verletzungen.

      Am Sonntag, 21.10.18, 21.35 Uhr, befuhr eine 28-jährige Frau aus dem Landkreis Landshut mit ihrem Ford Fiesta die B15n in Richtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Ergoldsbach und Neufahrn i.NB kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Außenschutzplanke. Dadurch geriet sie ins Schleudern und prallte gegen die Betonmittelschutzwand. Im Anschluss überschlug sich der Pkw mehrfach und kam auf dem Dach zum Liegen. Die vermutlich nicht angegurtete Fahrerin erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beauftragt und das Unfallfahrzeug sichergestellt. Für Bergungs- und Absicherungsmaßnahmen befanden sich das Technische Hilfswerk Ergolding, die Autobahnmeisterei Pentling, sowie die Feuerwehren Ergoldsbach, Neufahrn, Schierling, Kläham und Hofendorf an der Unfallstelle. Die B15n war in diesem Bereich für ca. 5 Stunden gesperrt. Zu Verkehrsstauungen kam es nicht.

      Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000,- Euro.
      Veröffentlicht am 22.10.2018 um 08:45 Uhr  <<