Verkehrsunfall, PKW-Überschlag innerorts, 2x verletzt

technische Hilfeleistung > Verkehrsunfall
Technische Hilfeleistung - groß
Zugriffe 684
Einsatzort Details

Schierling, Leierndorfer Straße
Datum 29.12.2020
Alarmierungszeit 07:47 Uhr
Einsatzende 09:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 43 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger Vollalarm
Mannschaftsstärke 32
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Schierling
Rettungsdienst
  • 2x RTW
  • Christoph Regensburg
  • Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD)
  • Helfer vor Ort (HvO) Oberdeggenbach
Polizei
    Technische Hilfeleistung - groß

    Einsatzbericht

    Am 29.12. wurden wir gegen 07:47 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit PKW-Überschlag in die Leierndorfer Straße alarmiert.

    Vor Ort fanden wir einen schwer beschädigten schwarzen Audi A5 auf dem Dach liegend vor.

    Fahrer und Beifahrer konnten sich bereits selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

    Wir stellten den Brandschutz sicher, sorgten für eine Verkehrsabsicherung wegen der Landung des Rettungshubschraubers und banden auslaufende Betreibsstoffe.

    Aufgrund massiver Fahrbahnverunreinigung durch Betrebsstoffe wurde der Straßenbaulastträger zur Unfallstelle gerufen.

    Der Polizeibericht:

    Am 29.12., 07:45 Uhr, wurde im Ortsbereich Schierling, beim Kreisverkehr in der Leierndorfer-/Dieselstraße ein schwerer Verkehrsunfall gemeldet. Ein schwarzer Audi A 5 Coupe war von der B 15 neu kommend mit hoher Geschwindigkeit in das Ortsgebiet eingefahren und am Kreisverkehr ins Schleudern geraten. Das Auto überschlug sich in der Luft, prallte gegen eine kleine Begrenzungsmauer und kam schließlich nach dem Kreisverkehr auf der Gegenfahrbahn und auf dem Dach zum Liegen.

    Beide Fahrzeuginsassen aus dem Raum Ingolstadt konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und erlitten, trotz des erheblich beschädigten Fahrzeuges, nur leichte Verletzungen.

    Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass beide erst 16 Jahre alt sind und der Fahrer keinen Führerschein hat. Der 16-jährige Fahrer hatte das Auto ohne das Wissen seiner Mutter genommen. Nachdem der Verdacht auf die Beeinflussung durch Alkohol oder Betäubungsmittel nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg beim Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt.

    Das total beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt, der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Die Verkehrssperrung und die Reinigungsarbeiten wurden durch die FFW Schierling und die Straßenmeisterei Regensburg durchgeführt.

    Die Erziehungsberechtigten der beiden Jugendlichen wurden verständigt und übernahmen die weitere Fürsorge.

    Die ersten Ermittlungen ergaben zudem, dass mit diesem Fahrzeug bereits gegen 06:15 Uhr in Wettstetten, Lkr. Eichstätt, ein Verkehrsunfall verursacht worden war. Dabei wurde ein anderes Fahrzeug touchiert und beschädigt, wobei der Fahrer des schwarzen Audi im Anschluss die Flucht ergriffen hatte.

    Was die beiden nach Schierling geführt hat, ist nicht bekannt. Ob sich auf der Fahrt nach Schierling noch weitere Unfälle oder sonstige Verkehrsverstöße ereignet haben, ist derzeit noch unklar. Daher werden potentielle Geschädigte oder Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung zu setzen.

    PI Neutraubling/MB

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder