Notruf: 112

Lehrgang für Chemie-Schutz-Anzug-Träger wurde mit Einsatzübung bei Webasto abgeschlossen

 

  • 23467158_1618014464922150_6244542762767523992_o
Die Freiwilligen Feuerwehren sind einerseits Generalisten, weil sie auf alle möglichen Not- und Unfälle eingestellt sein müssen. Andererseits reagieren sie mit einer gezielten Ausbildung auf örtliche Besonderheiten und stellen sich so auch als Spezialisten dar. In Schierling werden die Gewerbebetriebe mehr und damit steigen auch die Herausforderungen durch mögliche Chemieunfälle. Deshalb haben 12 Wehrmänner und –frauen über Wochen hinweg einen Lehrgang für Träger von Chemie-Schutzanzügen absolviert, der mit einer Übung auf dem Gelände von Webasto möglichst praxisnah beendet wurde. Auch für die Schierlinger Wehr werden solche Spezialanzüge beschafft, kündigte Bürgermeister Christian Kiendl an.

 

 

  • P1050628
Große Anerkennung gab es für die Teilnehmer an dem Lehrgang, die in ihrer Freizeit 38 Stunden in vier Wochen absolvierten. Es handelte sich erst um den zweiten solchen Lehrgang im Landkreis Regensburg. Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer war froh, dass sich immer wieder junge Menschen diesen Herausforderungen stellen. Der Landkreis sei in den Anfängen, ein landkreistaugliches Konzept für den Umgang mit Gefahrgutunfällen zu erstellen. CSA-Träger (Chemie-Schutz-Anzug-Träger) zu sein, sei nach Scheuerer nicht ganz einfach. Denn in dem Anzug könne schon ein beklemmendes Gefühl aufkommen. Man brauche sehr viel Gottvertrauen und auch Vertrauen in die Hilfe anderer, auf die man angewiesen sei. „Weil die Bewegungsfreiheit in dem Anzug sehr eingeschränkt ist, ist die Arbeit sehr anstrengend, muss man fit sein und kann jeweils nur über kurze Zeit gemacht werden!“, so der Kreisbrandrat.


Der Kreisfachberater Atemschutz Reiner Stadlbauer aus Hagelstadt fungierte als Lehrgangsleiter und war sowohl mit dem Lehrgang selbst als auch mit der Einsatzübung, bei der jeder etwas dazugelernt habe, sehr zufrieden. Schierling sei als Standort für den Lehrgang in Frage gekommen, weil es einerseits relevante Firmen und andererseits auch interessierte Feuerwehrleute gibt. Kommandant und Kreisbrandmeister Willi Hausler bezeichnete die Notwendigkeit der Ausbildung auch als Konsequenz aus dem Wohlstand, der in Schierling nicht zuletzt aufgrund interessanter Gewerbebetriebe immer höher wird. Er dankte seinen Leuten für den Einsatz und betonte, dass die Schierlinger Wehr auch solche Spezialanzüge braucht. Derzeit gebe es sie nur in Neutraubling und Sünching.

  • 23456461_1618004044923192_1801716899195354693_o
Die Übungssituation bei Webasto war eindeutig. Ein Behälter mit 999 Liter Chemikalien war bei Verladearbeiten umgekippt und die Flüssigkeit – für den Übungsfall völlig ungefährlich – lief aus. Der Stapler- und der LKW-Fahrer waren bewusstlos und mussten gerettet werden. Ebenso ein Beifahrer, und erschwerend kam hinzu, dass auch ein Radfahrer vermisst wurde. Einsatzleiter war der stellvertretende Kommandant Sascha Jörchel, der von Werner Czech, dem bei Webasto für die Technik Verantwortlichen, im Detail über den Unfall und die Situation bei der Firma informiert wurde. Es war wichtig zügig zu handeln, um alles abzudichten, aufzufangen und umzufüllen, damit niemand zusätzlich zu Schaden kam. Die CSA wurden eingesetzt und ermöglichten einen sicheren Einsatz der Feuerwehrkräfte. Werner Czech zollte den Einsatzkräften hohe Anerkennung für ihre qualitätsvolle Leistung und er zeigte nach der Übung das Gefahrengutlager der Firma, das gut geschützt sei. Unterstützung gab es bei der Übung durch den ABC-Zug bei der Feuerwehr Pentling mit der „ABC-Komponente“ des Landkreises Regensburg.


Bürgermeister Christian Kiendl machte deutlich, dass nicht umsonst im neuen Feuerwehrzentrum Schierling ein Fitnessraum eingerichtet wurde. Denn die eigene körperliche Fitness sei eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Feuerwehrmänner solche Einsätze gut bewältigen können. „Wir werden wahrscheinlich 6 solche Anzüge anschaffen“, kündigte er an. Er erbat sich dafür die Unterstützung des Kreisbrandrates und er kündigte eine Kontaktaufnahme mit den Firmen zur Mitfinanzierung dieser Investition an.
Zum Abschluss dankte der Kreisbrandrat der Schierlinger Wehr, dem Lehrgangsleiter Reiner Stadelbauer, der ABC-Komponente und dem Markt Schierling mit Bürgermeister Kiendl. Er überreichte die Zeugnisse, und zwar auch an Führungskräfte, die den ersten Teil der Ausbildung mitgemacht hatten. Darunter waren auch Schierlings Kommandanten Wilfried Hausler und seine Stellvertreter Stefan Hüttner und Sascha Jörchel.

(Bericht: Wallner Fritz | Fotos: Wallner Fritz, Feuerwehr Schierling)

Zehn Aktive der Feuerwehr Schierling sowie jeweils einer aus Penting und Mintraching absolvierten den Lehrgang für Träger von Chemie-Schutz-Anzügen

Auch die Verantwortlichen der Schierlinger Wehr machten mit und wurden sowohl von Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer und Bürgermeister Christian Kiendl (von rechts) als auch von Lehrgangsleiter Reiner Stadlbauer (links) beglückwünscht

 

KONTAKT

 IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Polizei: 110

Giftnotruf: 089 19240

 

 

KONTAKT | ANSCHRIFT
Feuerwehrzentrum Schierling
Fruehaufstraße 34
D-84069 Schierling
Tel: 09451/2668
Fax: 09451/2668
 
 

 

#